Start | Termine | Impressum | Sitemap | XML/RSS Aktuelles RSS 2.0 (Was ist RSS?)
 

Die Geschichte der Höfe und ihrer Bewohner

3. Markeß Kronen - Heinz-Joachim Ruge

 

Sie sind hier: Start / Geschichte / Höfe und Bewohner / 3. Markeß Kronen - Heinz-Joachim Ruge

1579 Hufner Markeß Kronen
1650 Marces Krons
1674 Marx Linau
1690 Hans Cron; das Wohnhaus hat 8 Fach, die Scheune 3. Die Viehzählung ergibt 7 Pferde, 7 Schafe und 2 Schweine.
1706 Peter Hecks Witwe
1710/11 Henrich Dabelstein
1722 Marx Cron, Sohn des Hans Cron (1690)
1730 Hinrich Dabelstein
1731 Hinrich Dittmann
1752 Hans Jochim Ruge, ein Sohn des 1/2-Hufners Marx Ruge (Nr. 12) heiratet die Tochter von Marx Cron und übernimmt den Hof; „Hans Jochim Ruge hatte zum Schwiegervater und Vorwirth Marx Krohn dessen Vater Hans Krohn gewesen und dieser hatte zum Vorweser Marx Linau."
1770 Claus J. Ruge
1776 Marx Ruge; Wert der Gebäude: Wohnhaus (600 Rtlr), Altenteilskate (140 Rtlr), noch eine Altenteilskate (55 Rtlr), Backhaus (35 Rtlr) und Stall (15 Rtlr)
1795 Marx Christian Barckmann heiratet die Witwe Elisabeth Ruge und wird Setzwirt bis der Hoferbe den Hof übernimmt. Im Jahre 1803 werden neben dem 30jährigen M. Barckmann und seiner 48jährigen Frau die drei Stiefkinder aus der ersten Ehe im Alter von 11, 20, und 26 Jahren sowie drei Kinder aus der jetzigen Ehe im Alter von l, 3 und 6 Jahren auf dem Hof gezählt. Außerdem arbeitet dort eine unverheiratete junge Frau.
1806 Christopher Ruge heiratet die Witwe des Hufners Hinrich Timm und übernimmt bis 1829/30 zusätzlich den Hof Nr. 2.
1835 Marx Ruge
1857 „Hans Hinrich Schmuser verkauft an den Hufner Marx Ruge seine am 6. Juni 1832 erworbene Kätnerstelle." Der Vorbesitzer der 10 Tonnen, 3 Scheffel und 11 Ruthen war Klaus Hinrich Behn.
1864 Volkszählung: der Witwer Ruge (55 Jahre) bewirtschaftet mit drei Kindern im Alter von 19, 22 und 25 Jahren sowie einem Dienstknecht den Hof. Fünf Jahre später übernimmt der älteste Sohn den Hof.
1867 Christoph Ruge
1874 Neubau des Wohnhauses; 1899 Erweiterung des Wohnhauses und Neubau des 1890 abgebrannten Stalles
1921 Heinrich Christopher Ruge
1969 Erwin Ruge (verh. mit Irene, geb. Roggenkamp) bewirtschaftet gleichzeitig den Hof Nr. 17. Beginn der Spezialisierung auf Ackerbau und Milchviehhaltung.
1985 Der Sohn Heinz-Joachim Ruge pachtet auch die Ländereien des Hofes Nr. 17.
1988 Der Hof umfasst 65 ha (45 ha Ackerland und 20 ha Dauergrünland) und wird von H.- J. Ruge und seiner Frau Matina Ruge, geb. Tarnaj bewirtschaftet. Zur Zeit verfügt der Betrieb über etwa 33 Tiere der Milchkuhrasse ..Schwarzbunte". In den letzten zwei Jahren wurden auch Charolais, Li-mousin und Rotbunte eingekreuzt.

 
© Copyright 2005 - 2017   Haben Sie Anregungen, Fragen oder Kritik zu dieser Seite? Impressum, Haftungsausschluß