Start | Termine | Impressum | Sitemap | XML/RSS Aktuelles RSS 2.0 (Was ist RSS?)
 

Gästebuch

 

 

Sie sind hier: Start / Gästebuch / Standard

ACHTUNG

Aufgrund einer technischen Fehlfunktion können neue Gästebucheinträge nicht hinzugefügt werden und verschwinden im Nirvana :(

Liebe Gäste,
wir freuen uns über nette Beiträge und konstruktive Kritik. Wir behalten uns vor, unsachliche, beleidigende, anstößige oder erkennbar anonyme Beiträge nicht freizuschalten.
Und bitte nicht vergessen: Dies ist ein Gästebuch und kein Diskussionsforum.

...neuen Eintrag hinzufügen...

258.) Am Montag, den 30.06.2014 um 22:55:31 Uhr schrieb Nicole Burmeister:
Hallo Herr Stoffers und alle denen es ähnlich erging.

Wir im ORGAteam haben dieses Jahr den zeitlichen Ablauf beim Vogelschiessen verändert,was bei der Größenordnung nicht einfach ist und stark vom Wetter abhängt.Unsere Spiele sollten von 14.30 bis 16.00 Uhr laufen und im Anschluss sollte das Rahmenprogramm mit Basteln,Hüpfen etc beginnen.
Einen zeitgleichen Beginn von beidem konnten wir trotz der hohen ehrenamtlichen Helferzahl nicht leisten und aus Sicherheitsgruenden müssen dort Aufsichtspersonen sein.
Aufgrund der Wetterlage(gewittrige Schauer)war lange garnicht klar ,ob die Hüpfburgen überhaupt aufgebaut werden konnten.
Ähnliche Situation am Grill..in den letzten Jahren wurde darum gebeten das Grillen weiter in den Abend zu schieben...wir sind davon ausgegangen
das die Kaffee,Popcorn und Kuchentafel ab 15.00 Uhr die Zeit bis zum Grillstart 17.00 Uhr überbrücken wird,da haben wir uns getäuscht und
wird sicherlich im nächsten Jahr wieder berücksichtigt werden.
Wir bitten um Verständnis das eine Veränderung
bei einem Fest dieser Größenordnung Erfahrungen braucht...vielen Dank für ihre Kritik ich nehme sie gerne mit ins ORGAteam,wenn sie noch Fragen oder Anregungen haben ,rufen sie mich gerne an.
Wenn Sie persönlich gerne beim Oragnisieren helfen möchten ,sind Sie herzlich willkommen.
mit freundlichen Grüßen
Nicole Burmeister
 
257.) Am Sonntag, den 29.06.2014 um 20:59:48 Uhr schrieb Dirk Stoffers:
Hallo,
ich war am Samstag Nachmittag beim Vogelschießen und muß bei allem Respekt für die Organisatoren sagen es ziemlich enttäuschend. Der Grill war kalt, die Hüpfburg wurde zu spät aufgeblasen, es gab keinen Umzug und die Betreuung der Kleinsten durch die Gruppenleiter war nicht ok.

Woran lags?
 
256.) Am Mittwoch, den 07.05.2014 um 22:56:29 Uhr schrieb Matthias Heydemann:
Hallöchen,
seit Jahren ärgere ich mich über die Pferdebesitzer oder -pfleger, die im Wendehammer Am Bornberg so unmöglich parken, dass ein Gespann keine Möglichkeit mehr hat, zu wenden.
Nun sind im Wendehammer rote Messpunkte gesetzt und weiße Striche gezogen worden. Weiß jemand etwas darüber?

Viele Grüße
M.
 
255.) Am Freitag, den 02.05.2014 um 15:54:46 Uhr schrieb Jörg van Betteray aus Roggendorf:Joerg.vanBetteray@web.de
Wir suchen dieses Fahrzeug:
einen blauen Mercedes Benz A 140,
Baujahr 2001, TÜV bis 06/2014.
An der Frontscheibe unten links ist ein ADAC GOLD Aufkleber deutlich sichtbar.
Das Fahrzeug wurde am 17.April 2014 in Delingdorf privat verkauft.
Wir suchen dieses Fahrzeug weil es mit unrechtmäßigen Kennzeichen am Straßenverkehr teilnimmt, Die Kennzeichen NWM - N 147 sollen noch am Fahrzeug befestigt sein.
Wir bitten um Mithilfe / Aufmerksamkeit.
Sollte jemand das Fahrzeug gesehen haben,bitte unter folgenden Kontakdaten melden:
Joerg.vanBetteray@web.de oder
015254167605
 
254.) Am Freitag, den 10.01.2014 um 00:45:23 Uhr schrieb Matthias Heydemann:
@Fritz Schneidezahn
leider habe ich den Rasenmäherbericht erst heute gelesen!
Viele Grüße vom Bornberg - also ich war es nicht, aber wer am Sonntag den Rasen mäht, ist wirklich nicht ganz wach! Aber manchmal gibt es auch triftige Gründe! Und wenn rechts vom Bornberg die Bundesbahn fährt, die auch keinen Sonntag kennt und links das Feld und die Koppeln sind, die auch keinen Sonntag kennen, relativiert sich das alles!
Warum nicht nächstes Mal den Nachbarn ansprechen?
 
253.) Am Donnerstag, den 28.11.2013 um 10:32:37 Uhr schrieb Mike Orfert aus Delingsdorf:
Moin,
wer ist für die vergabe an Terminen im MZH zuständig? ich habe gelesen das Vereine das MZH mieten können aber nicht gefunden an wehn ich mich wenden kann.

Lg
M.Orfert
Kommentar: Evtl. kann jemand vom Vorstand unterstützend tätig werden.

MfG
C. Dabelstein
 
252.) Am Dienstag, den 19.11.2013 um 13:12:25 Uhr schrieb Delingsdorfer ein:
Warum darf in der Schäferkoppel jeder seinen grünabfall und andere sachen im knik zum Erdbeerfeld entsorgen?
Kommentar: Anonyme Beiträge sind eigentlich nicht erwünscht; wir schalten diesen aber aufgrund der allgemeinen Relevanz frei.

Eigentlich dürfte jedem bewusst sein, dass der Knick nicht die Funktion einer Deponie hat. Die Entsorgung von Gartenabfällen hat fachgerecht in der Biotonne, auf dem Kompost oder durch Abgabe auf einem Recyclinghof zu erfolgen. Die illegale Ablage auf allen anderen Flächen ist verboten!

Für die Beseitigung einer wilden Müllkippe ist immer der Verursacher zuständig. Ist er nicht selbst in der Lage den Müll zu beseitigen, werden ihm die Kosten in Rechnung gestellt. Ist der Verursacher nicht zu ermitteln, haftet der Grundstückseigentümer für die Entsorgung. Entstehen der Gemeinde dadurch Kosten, werden diese letztendlich wieder von der ganzen Einwohnerschaft getragen.

Des Weiteren ist der Abfall potentiell gefährlich für weidende Tiere, die daran erkranken oder zugrunde gehen können!

Wenden Sie sich bitte an den Bürgermeister oder den betroffenen Eigentümer/Besitzer, der entsprechende Maßnahmen, sofern notwendig, einleiten wird oder Sie informieren direkt das Ordnungsamt.

Ihre Webmaster
 
251.) Am Donnerstag, den 31.10.2013 um 11:35:49 Uhr schrieb M. Lorenzen aus Delingsdorf:
Breitband Internet in Delingsdorf ?

Wann kommt das denn jetzt endlich ? :-)
Über eine Information würde ich mich im kommenden Bürgerbrief freuen.

LG ein Delingsdorfer.
Kommentar: Gem. der öffentlichen Niederschrift der 2. Sitzung der Gemeindevertretung Delingsdorf vom Mittwoch, 18.09.2013:

zu 11.3 Ausbauplanung Breitband
Bgm. Knudsen berichtet kurz über die Breitband-Ausbauplanung. Nach derzeitigen Planungen ist ein Breitbandausbau durch die Vereinigten Stadtwerke für das Jahr 2016 vorgesehen. Voraussetzungen hierfür ist allerdings das Erreichen einer Anschlussquote von 55 %.
 
250.) Am Donnerstag, den 20.06.2013 um 17:28:26 Uhr schrieb Schulze Ruth aus Kiel:Ruthschulzeki@web.de
Sollte hier nicht mal auf Plattdeutsch übersetzt werden? Ich hatte mir extra ne Merkzeile gesetzt.
Schade das noch immer nichts davon zu lesen ist.


Ansonsten ist Delingsdorf immer noch mein Lieblingsdorf.

Ruth Schulze
 
249.) Am Mittwoch, den 19.06.2013 um 13:52:09 Uhr schrieb Fritz Schneidezahn:
An dieser Stelle ein Lob an unseren Bürgermeister der mit viel Sachverstand Bürgerbriefe erstellt und hofft das diese gelesen und verstanden werden. Dieses scheint aber am Bornberg nicht der Fall zu sein. Dann sollte es nicht vorkommen, dass der Rasen am Sonntag gemäht wird. Der Gesetzgeber ist hier klar in seiner Aussage
Sonntags Rasen mähen - Was schreiben die Gesetze vor?
Der Gesetzgeber schreibt exakt vor, wann Rasen gemäht werden kann. Deshalb kann diese Frage mit einem klaren nein beantwortet werden. An Sonn- und Feiertagen ist Rasenmähen verboten. Festgelegt sind die Rasenmäherzeiten in der so genannten Rasenmäherlärm-Verordnung vom 13. Juli 1992.Dort steht geschrieben, dass an Werktagen zwischen 19 und 7 Uhr morgens und an Sonn- und Feiertagen nicht gemäht werden darf. In etlichen Gemeinden gibt es zusätzliche Regelungen über das Rasenmähen. So kann festgelegt sein, dass in der Mittagszeit kein Rasen gemäht werden darf. Man ist also immer auf der sicheren Seite, wenn man sich bei seiner Gemeinde oder Stadt nach den Zeiten und besonders den Unzeiten erkundigt.
Ausnahmen
Wie immer gibt es Ausnahmen von der Regel:
Zwischen 19 und 22 Uhr dürfen solche Rasenmäher betrieben werden, die weniger als 60 Dezibel Lärm machen. Auf Antrag können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden.
Fazit
Seien wir ehrlich, einem Nachbarn, der sonntags Rasen mäht, möglichst noch früh am Vormittag, nach dem Mittagessen oder ab 19.30 Uhr, würde man doch am liebsten den Hals umdrehen. Wohl die meisten von uns empfinden das als Zumutung. Sonntag herrscht in den meisten Wohngebieten wohltuende Ruhe. Wenn dann plötzlich laute Rasenmähergeräusche ertönen, wird das ringsum registriert; und zwar in recht weitem Umkreis. Wer sich bei seinen Nachbarn unbeliebt machen möchte, der tut das also mit Rasenmähen am Sonntag ganz bestimmt. Der Sonntag ist der einzige Tag, an dem kein Lärm gemacht werden darf und das ist auch gut so. Man kann im Garten sitzen und die Ruhe und das Vogelzwitschern genießen. Sicherlich hat mancher in der Woche wenig Zeit und der Rasen wächst und wächst. Jeder findet aber irgendwann etwas Zeit, um die Sache zu erledigen.
Gut, dass die Sonntagsruhe gesetzlich geregelt ist, sonst würden sich sicher viele darüber hinwegsetzen. Manche Menschen sind einfach egoistisch und uneinsichtig und sämtliche Nachbarn sind ihnen egal.
 
[<<] [<] Einträge 258 bis 249 von 268[>] [>>]

 

Neuer Eintrag:

Pflichtfelder sind fett markiert.

Nachname
Vorname
Ort
Email
Skype
ICQ
AIM
Yahoo
Homepage
Homepage-Titel
Text
BestätigungscodeSind Sie menschlich?

Bitte geben Sie zur Verhinderung von Gästebuch-Spam die obigen Zeichen ein:
 
© Copyright 2005 - 2017   Haben Sie Anregungen, Fragen oder Kritik zu dieser Seite? Impressum, Haftungsausschluß