Start | Termine | Impressum | Sitemap | XML/RSS Aktuelles RSS 2.0 (Was ist RSS?)
 

Historischer Überblick

Die Geschichte eines Dorfes in Stormarn

 

Sie sind hier: Start / Geschichte

Entstehung des Dorfes

BildIm Jahre 1327 wird Delingsdorf erstmalig urkundlich erwähnt, als Graf Johann der Milde von Holstein und Stormarn Landbesitz mit dem Kloster Reinfeld tauschte. Bei der Grenzbeschreibung des Gebietes wird auch ein "Dedelmestorpe" genannt. Das Dorf wechselt noch häufig seinen Namen. Der ursprüngliche Ortsname entstand wahrscheinlich aus einem Personennamen "Dedelow", wie es zur Zeit der fränkischen Besiedelung im 12. und 13. Jahrhundert üblich war. Auf der ältesten Delingsdorfer Flurkarte von 1774 ist die planmäßige Anlage eines Angerdorfes erkennbar. Auf der erwähnten Flurkate sind die Schulkate, heute der Delingsdorfer Kindergarten, sowie der bis heute noch existierende "Bauernteich" eingezeichnet.

Infrastruktur

Der gerade durch den Ort führende Weg, die heutige L82, führte schon in früheren Jahrhunderten einen Teil des Warenverkehrs zwischen Lübeck und Hamburg über Bad Oldesloe, Bargteheide und Delingsdorf. 1843 wurde die Chaussee von der damaligen dänischen Regierung begradigt und gepflastert. Die Meilensteine an der heutigen Landeesstraße 82 sind noch erhalten. In mittelalterlichen Zeiten war das Delingsdorfer Gebiet überwiegend von Wald und Bruchwald bedeckt. Im Verlauf der Jahrhunderte trotzte man dem Wald immer mehr Ackerland ab.

Wachstum

Vom Zeitpunkt der ersten urkundlichen Erwähnung an vergingen noch 600 Jahre, bis der Delingsdorfer Wald verschwand. 1855 betrug die Einwohnerzahl 320, und die Schule hatte 80 Schüler. Es waren etliche Voll-, Halb-, Drittel- und Viertelhufner (Grundbesitzer) ansässig. Die beiden Weltkriege und deren Folgen brachten für Delingsdorf große Veränderungen mit sich. Viele Flüchtlinge und ausgebombte Hamburger brauchten eine Unterkunft. Belief sich die Einwohnerzahl 1936 noch auf 426, so stieg sie nach Ende des zweiten Weltkrieges sprunghaft auf 1026 an.

Delingsdorfer Chronik von Waltraud Strobach

DorfchronikEine ausführliche Beschreibung der Geschichte finden Sie in der Delingsdorfer Chronik "Delingsdorf - Die Geschichte eines Dorfes in Stormarn" von Waltraud Strobach (Erstausgabe 1992).

Erhältlich ist die Chronik für 27,00 € im Amt Bargteheide-Land. Ein Exemplar kann im Bürgerhaus jeweils während der Bürgermeistersprechstunde eingesehen werden.

Unterseiten zu dieser Seite:

 
© Copyright 2005 - 2017   Haben Sie Anregungen, Fragen oder Kritik zu dieser Seite? Impressum, Haftungsausschluß