Start | Termine | Impressum | Sitemap | XML/RSS Aktuelles RSS 2.0 (Was ist RSS?)
 

Aktuelles

immer auf dem neuesten Stand

 

Sie sind hier: Start / Aktuelles / 16

Sa 01.11.2003:

Informationen des Bürgermeisters (Nr. 4/2003)

Liebe Delingsdorferinnen,
Liebe Delingsdorfer,

am 16. November ist Volkstrauertag. An diesem Tag wird in vielen Gemeinden und Städten mit einer Gedenkfeier der Opfer Krieg und Gewalt gedacht.

Auch am Delingsdorfer Ehrenmal am Dorfteich wird es am Sonntag um 11:00 Uhr eine Feierstunde geben, Die Gemeindevertretung, die Freiwillige Feuerwehr Delingsdorf und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bargfeld-Stegen werden gemeinsam mit Herrn Pastor Feldten diese Gedenkstunde gestalten.

Sie sind alle recht herzlich dazu eingeladen.

Der Volkstrauertag wurde 1920 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag an die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges eingeführt. Nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg hatte fast jede Familie Opfer zu beklagen. Man gedachte der Soldaten, KZ-Opfer, Zivilisten, Frauen und Kinder, die im Bombenhagel oder auf der Flucht umgekommen waren.

Heute trauert man außerdem um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Opfer sinnloser Gewalt, die bei uns Schutz suchten. Dieses macht auch der offizielle Text des Totengedenkens deutlich.

Mit freundlichen Grüßen
Randolf Knudsen

Das Totengedenken

Wir denken heute
an die Opfer von Gewalt und Krieg,
Kinder, Frauen und Männer aller Völker.

Wir gedenken
der Soldaten, die in den Weltkriegen
starben, der Menschen, die durch
Kriegshandlungen oder danach in
Gefangenschaft, als Vertriebene und
Flüchtlinge ihr Leben verloren.

Wir gedenken derer,
die verfolgt und getötet wurden, weil sie
einem anderen Volk angehörten, einer
anderen Rasse zugerechnet unter
wurden oder deren Leben wegen einer
Krankheit oder Behinderung als
lebensunwert bezeichnet wurde.

Wir gedenken derer,
die ums Leben kamen, weil sie
Widerstand gegen Gewaltherrschaft
leisteten, und derer, die den Tod
fanden, weil sie an ihrer Überzeugung
oder ihrem Glauben festhielten.

Wir trauern
um die Opfer der Kriege und
Bürgerkriege unserer Tage, um die
Opfer von Terrorismus und politischer
Verfolgung, um die Opfer sinnloser
Gewalt, die bei uns Schutz suchten.

Wir gedenken heute auch derer,
die in diesem Jahr bei uns durch Hass
und Gewalt gegen Fremde und
Schwache Opfer geworden sind.

Wir trauern
mit den Müttern und mit allen, die Leid
tragen, um die Toten.

Doch unser Leben steht im Zeichen der
Hoffnung auf Versöhnung unter den
Menschen und Völkern, und unsere
Verantwortung gilt dem Frieden den
Menschen zu Hause und in der Welt.

Das Ehrenmal in Delingsdorf

Der Gedenkstein für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges - ein großer Findlingsblock - wurde am 4. September 1921 errichtet. Er trägt die Inschrift: „Zur Ehre für unsere Gefallenen 1914 -1918". Steinpfeiler, die mit Ketten verbunden waren, rahmten den Stein ein. Unter den eingemeißelten Namen der 21 Gefallenen finden sich viele, deren Familien noch heutzutage in Delingsdorf leben.

Das Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkrieges wurde am Volkstrauertag 1955 eingeweiht. Zwei liegende Steine rechts und links des Findlingsblockes erinnern an die Delingsdorfer, die im Zweiten Weltkrieg gestorben sind. Die Inschriften auf den Steinen lauten: „Den Opfern des großen Krieges 1939 -1945" und „82 Männer u. Frauen der Gemeinde Delingsdorf starben für Euch 1939 -1945".

Das Ehrenmal ist nahezu unverändert bis in die heutige Zeit erhalten geblieben.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Der Volksbund betreut heute im Auftrag der Bundesregierung die Gräber von über 1,9 Millionen deutschen Kriegstoten auf 806 Kriegsgräberstätten in 43 Staaten. Er wird dabei unterstützt von mehr als 1,3 Millionen Mitgliedern und Förderern sowie der Bundesregierung. Über 180 000 junge Menschen haben bei Bau und Pflege mitgeholfen unter dem Leitwort:

Versöhnung über den Gräbern -Arbeit für den Frieden

Spendenkonto: 4300 603
Postbank Frankfurt, BLZ 500 100 60

In diesem Jahr führt die Freiwillige Feuerwehr Delingsdorf keine Haussammlung durch. Bitte benutzen Sie das Spendenkonto. Danke.

 
© Copyright 2005 - 2018   Haben Sie Anregungen, Fragen oder Kritik zu dieser Seite? Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutz